Meine Ex hat ein Schwein eingeatmet!

Neue Liebe, neues Glück. Nachdem wir einen frisch verliebten Frühling verbracht hatten, starten meine Ex und ich in den ersten gemeinsamen Sommer. Da ich ein großer Grillfan bin, steht natürlich bald das erste Grillen an. Zu zweit. Stundenlang haben wir einen gigantischen Großeinkauf gemacht! Der Plan ist, das Essen für die nächsten Tage aufzuheben, da es nach dem Grilltag erst einmal regnerisch werden soll. Es gibt acht Steaks, zehn Thüringer, viermal Grillkäse und zwei Paprika. Dazu noch jede Menge Salat und zwei Kräuterbaguettes. Ein tolles Festmahl, das erst über Stunden und dann über Tage gehen soll!

Ich bin für das Grillen zuständig. Das mache ich natürlich auch gerne, denn immerhin habe ich nicht umsonst Hunderte von Euro in einen professionellen Grill investiert. Ich liebe das Grillen und ich liebe Gegrilltes! Vielleicht ist das so eine „Ich war jagen“-Nummer, keine Ahnung. Nachdem die meisten Sachen bereits fast fertig sind, klingelt leider mein Handy. Geschäftsanruf. Da muss ich ran. Ich gehe rein, da ich einige meiner Arbeitsunterlagen benötige. Der Anruf dauert rund eine Viertelstunde und mein Magen knurrt. Ich freute mich wie verrückt aufs Essen!

Endlich kann ich wieder nach draußen und sehe sie am Tisch sitzen. Na gut, scheinbar hat sie bereits angefangen zu essen … Ich sehe den beschmierten Teller, auf dem sich Cocktail- und Barbecue-Sauce kunstvoll bis brechreizerregend miteinander vermischen. Ich bleibe hinter ihr stehen, will sie umarmen und auf die Wange küssen, als ich die in der Mitte stehende Schale mit dem von ihr fertig gegrillten Essen sehe. Viermal Grillkäse und zwei Paprika sind in der Schale – so wie eingekauft. Von den acht Steaks sind allerdings nur noch vier vorhanden und von den zehn Thüringern fehlen ebenfalls vier Stück!? Ich sehe kurz auf den Grill – nein, der ist leer!? Ich verharre in meiner Bewegung und starre sie mit offenem Mund an. Sie hingegen zeigt sich gänzlich unbeeindruckt und greift mit der Gabel beherzt zum nächsten Steak, das sie aufspießt und auf ihren Teller wirft … Wie gut, dass ich sie doch nicht geküsst habe, denn ihre Wangen und ihr Mund glänzen im Licht der Sonne mariniert-fettig.

Sie sagt, ich solle mich hinsetzen, das Essen werde sonst noch kalt. Verdutzt setze ich mich ihr gegenüber hin und starre sie immer noch an: „Wo sind die Steaks und die Thüringer?“ Sie lächelt flüchtig und meint, dass sie schon mal angefangen habe … Ich starre sie weiterhin an und kann es nicht fassen. Hat sie in den 15 Minuten, die ich weg war, tatsächlich vier Steaks und vier Thüringer, ein halbes Kräuterbaguette und dann auch noch Salat eingeatmet? Schnell packe ich ein Steak, zwei Thüringer und eine Paprika auf meinen Teller – scheinbar wird das hier ein Wettbewerb und wer noch etwas abbekommen will, muss sich beeilen!

2 Gedanken zu “Meine Ex hat ein Schwein eingeatmet!

  1. Such dir doch eine Elfe, die von Tautropfen lebt und Regenbogen kackt. Und verschone bis dahin die Welt mit deinen Ergüssen – da tut es einem ja um die Minuten leid, die man ins Lesen investiert hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.