Meine Ex will mutig ihren Leib bewachen lassen!

Wenn man mit seiner Ex nach der Trennung zusammen wohnt, ist das immer so eine Sache. Manchmal geht es aber gerade nicht anders. Bei meiner Ex und mir geht es scheinbar lange nicht anders, denn auch ein dreiviertel Jahr nach der Trennung leben wir noch zusammen. Zusammenleben ist allerdings auch so eine Definitionssache, denn wir haben eigene Bereiche und treffen uns glücklicherweise nur manchmal im Wohnzimmer, oft in der Küche und nie im Bad. Eines Abends sitze ich in der Küche und lese, als meine Ex mit knallrotem Kopf nach Hause kommt. “Kommst Du jetzt vom Sport?“, frage ich. Sie kichert und verschwindet in ihr Zimmer. Kichern und Sport passt nicht zusammen, denke ich mir. Schon gar nicht um diese Uhrzeit!? Ist mir egal. Ich zucke mit den Schultern und lese weiter.

Bald erscheint sie wieder, immer noch mit knallrotem Kopf und immer noch kichernd. Ich frage sie, was denn los sei. Sie schüttelt nur wild den Kopf, macht irgendwelche merkwürdigen und verneinend klingenden „Mmm, mmmh“-Laute und ihr langes braunes Haar fliegt hin und her. Ich denke nach. Hatte sie heute nicht diese Verabredung mit ihren Kolleginnen zum Shoppen? Ich starre sie an: “Wieso bist du so rot?“ Meine Ex setzt sich mir gegenüber hin und grinst wie ein Honigkuchenpferd. “Ich hab jemanden kennengelernt!“ Aha. Sie hat also jemanden kennengelernt. Mein Magen dreht sich um und ich will Würg-Geräusche machen. Ich will nicht wissen, welche Kreatur sie dazu bringt, so bescheuert durch die Gegend zu rennen! Ich versuche desinteressiert und gelangweilt zu gucken, spüre aber, dass ich eigentlich doch wissen will, um wen es sich handelt.

Leicht genervt hebe ich meine rechte Augenbraue, die ihr signalisieren soll, weiter zu reden. “Wir waren doch heute Shoppen und in dem einen Geschäft kam am Ende der Türsteher und hat gefragt, was er denn machen muss, wenn er meine Telefonnummer haben will, da er so schüchtern sei und sich nicht traue, mich einfach zu fragen …“ Wieder grinst sie und kichert. Mein Magen dreht sich um! Habe ich gerade tatsächlich ein Würg-Geräusch gemacht? Ich weiß es nicht. Ihrem Blick nach zu urteilen nicht. Sie steht jetzt also wieder auf Männer, aha! Und dann auch noch auf Türsteher in Geschäften, die zu schüchtern sind, nach einer Nummer zu fragen! Türsteher, die so lächerliche Nummern abziehen, um eine solche zu bekommen!

Fassungslos starre ich sie an: „Ist nicht dein Ernst?!“ Sie kichert wieder und die rote Farbe schießt ihr ins Gesicht. “Ja, ich hab‘ auch nicht verstanden, wieso er so schüchtern war und gesagt: ‚Ach was, du bist doch Türsteher, fast also ein Leibwächter – da machst Du doch nur mutige Sachen und kannst meinen Leib vielleicht auch mal bewachen!’“ Alles klar, das reicht mir, ich kotze!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.